Grippoider Infekt

Hinweis
Wer kennt dies nicht? Die Erholung tritt ein und der Infekt kommt. Vor allem wenn die Zeit vor dem Urlaub sehr hektisch war, ist die Gefahr sehr groß, dass man sich im Urlaub schnell erkältet.

mit Fieber

Biochemie ISO Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12
Dosierung: Normalerweise 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben.

bei Fieber mit großer Abgeschlagenheit

Biochemie ISO Nr. 5 Kalium phosphoricum D6
Dosierung: Normalerweise 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben.

mit Schnupfen - bei flüssigem Sekret

Biochemie ISO Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12
Dosierung: Normalerweise 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben.

mit Schnupfen - bei zähem Sekret

Biochemie ISO Nr. 4 Kalium chloratum D6
Dosierung: Normalerweise 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben.

mit Schnupfen - bei eitrigem (gelbem) Sekret

Biochemie ISO Nr. 6 Kalium sulfuricum D6
Dosierung: Normalerweise 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben.

mit Halsschmerzen

Hinweis
Hier nimmt man am besten 2 Mittel im Wechsel:

Biochemie ISO Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12 und
Biochemie ISO Nr. 4 Kalium chloratum D6

Dosierung: Normalerweise im Wechsel 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben

zusätzlich evtl.
Umckaloabo
Dosierung: 3-mal täglich 20-30 Tropfen

mit Husten

Hinweis
Hier nimmt man am besten 2 Mittel im Wechsel:

Biochemie ISO Nr. 4 Kalium chloratum D6 und
Biochemie ISO Nr. 6 Kalium sulfuricum D6

Dosierung: Normalerweise im Wechsel 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben.

mit Ohrenschmerzen

Hinweis
Hier nimmt man am besten 2 Mittel im Wechsel:

Biochemie ISO Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12 und
Biochemie ISO Nr. 10 Natrium sulfuricum D3

Dosierung: Normalerweise im Wechsel 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben.

mit Magen-Darm-Beteiligung

Biochemie ISO Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12 und
Biochemie ISO Nr. 10 Natrium sulfuricum D6

Dosierung: Normalerweise im Wechsel 3- bis 5-mal 3-5 Tabletten, bei stärkeren Beschwerden stündliche Gaben.

Jsonettin S
Dosierung: Bei akuten Erkrankungen am 1. und 2. Tag 1- bis 2-stündlich 5 Tabletten,
sonst 3-mal täglich 2 - 3 Tabletten auf der Zunge zergehen lassen.

Die vorgenannten Anwendungsgebiete stellen kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände oder Leiden dar.

 
 

Ihre Heilpraktiker informieren über naturheilkundliche Therapie und Tipps zur Gesundheit.