Schlaganfall – Erkennen und vorbeugen

Sein Erscheinen ist plötzlich, er kommt oft mit deutlichen Symptomen, aber auch kleinere Befindlichkeitsstörungen können ein Hinweis auf einen kleineren Apoplex sein, wo dann auch ein großer Tage oder Wochen später folgen kann.
Wichtig ist es, dieses Krankheitsbild so schnell wie möglich zu erkennen. Denn je schneller die Hilfe kommt, desto geringer sind die Folgeschäden.
Ein kleiner Kommentar soll helfen, auch in Zukunft dieses Problem schnell zu erkennen.

Eine wahre Begebenheit:
Während gegrillt wurde, stolperte Brigitte und stürzte. Man bot ihr an, einen Krankenwagen zu rufen. Doch sie versicherte allen, dass sie OK wäre und nur wegen ihrer neuen Schuhe über diesen Stein gestolpert war. Weil sie ein wenig blass und zittrig wirkte, half man ihr, sich zu säubern und brachte ihr einen neuen Teller mit Essen. Brigitte verbrachte den Rest des Abends heiter und fröhlich.
Brigittes Ehemann rief spät an und ließ alle wissen, dass seine Frau ins Krankenhaus gebracht worden war und um 23.00 Uhr verstarb Brigitte dort. Sie hatte beim Grillen einen Schlaganfall erlitten. Hätten ihre Freunde gewusst, wie man die Zeichen eines Schlaganfalls deuten kann, könnte Brigitte heute noch leben. Manche Menschen sterben nicht sofort. Sie bleiben oft lange in einer auf Hilfe angewiesenen, hoffnungslosen Situation.

Das rasche Erkennen und Behandeln eines Schlaganfalls kann Menschen retten:
Ein Neurologe sagte, wenn er innerhalb von 3 Stunden zu einem Opfer eines Schlaganfalls komme, könne er die Auswirkungen komplett aufheben. Der ganze Trick bestehe darin, einen Schlaganfall zu erkennen, zu diagnostizieren und den Patienten innerhalb von 3 Stunden zu behandeln, was natürlich nicht immer einfach ist.

Wie erkennt man einen Schlaganfall?

  • Bitte die Person, zu lächeln.
  • Bitte die Person, einen ganz einfachen Satz zu sprechen.
  • Bitte die Person, beide Arme hoch zu heben.
  • Bitte die Person. ihre Zunge heraus zu strecken


Falls er oder sie Probleme mit einem dieser Schritte hat, kann man von einem Schlaganfall ausgehen und sofort den Rettungsdienst alarmieren.

Welche Ursachen können hinter einem Schlaganfall stecken?
Am bekanntesten und wichtigsten sind die Arteriosklerose, der Diabetes mellitus, die harnsaure Diathese, sowie die Hypertonie, bzw. als Auslöser eine hypertone Krise.

Zur Vorsorge und Nachsorge können sich auch naturheilkundliche Methoden eignen. Wenden Sie sich dazu an eine/n Heilpraktiker/in oder an den Bereich für Kollegen.

 
 

Ihre Heilpraktiker informieren über naturheilkundliche Therapie und Tipps zur Gesundheit.