Archiv bisheriger Nachrichten

  • Makuladegeneration ernährungstechnisch beeinflussbar?

    Prof. Jens Dawczynski, stellvertretender Direktor der Augenklinik am Uniklinikum Leipzig, hat im Rahmen der Lutega-Studie etwa 4,5 Millionen Menschen in Deutschland große Hoffnung gegeben. Genau so viele Menschen über 60 Jahren leiden nämlich an der trockenen Makuladegeneration, einem bislang kaum behandelbaren Leidens.

  • Mammographie - Zunehmende Kritik

    Nach einigen europäischen Forschungen warnt jetzt in einer Pressemitteilung die Radiological Society of North America vor nicht unbedingt notwendigen, zur so genannten Vorsorge zu rechnenden Brustkrebsuntersuchungen.

  • Mammographie und der verschwundene Brustkrebs

    Eine neue Untersuchung an der Universität in Oslo lässt die medizinische Fachwelt aufhorchen. Es geht in diesem Fall um eine berechtigte Kritik an der bereits seit langem umstrittenen Mammographie.

  • Migräne

    Als Migräneauslöser sind eine ganze Menge Agenzien bekannt. Häufig vernachlässigt in der Ursachenforschung ist jedoch die Dehydration der Patienten. Der Verlust an Flüssigkeit ist nämlich unter einigen Bedingungen enorm. Dazu zählen nicht nur Flugreisen und Bergwanderungen, sondern auch ganz einfache Faktoren wie windiges Wetter oder der Aufenthalt in trockener Luft. Letzteres wird häufig im Winter übersehen.

  • Neue Bandscheibe aus dem Labor

    Dr. Karin Benz, Projektleiterin am NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen, arbeitet an einem Verfahren zur labormedizinischen Regeneration von Bandscheiben.

  • Neue Beihilfeverordnungen

    Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes zur Beihilfefähigkeit von Heilpraktikerleistungen hat das Bundesinnenministerium am 26.02.2010 entschieden, dass bei allen noch nicht rechtskräftigen Festsetzungen und bei allen Neuanträgen Aufwendungen für Leistungen von Heilpraktikern ohne Begrenzung auf den Mindestsatz des im April 1985 geltenden Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker als beihilfefähig anzuerkennen sind.

  • Neu erkannte Plastik-Gefahren

    Bereits mehrfach wurde über die Gefahren des Plastikgrundstoffes Bisphenol A berichtet. Nun wurde nachgewiesen, dass Männer, deren Urin mehr von dem Östrogen ähnlich wirkenden Stoff enthielt, weniger Spermien produzierten und diese auch nicht in vollem Umfang beweglich waren.

  • Notfallnummern im Handy markieren - Der Rat von Rettungs- und Ambulanzteams

    Die meisten Verwundeten bei Straßenunfällen oder Notfälle in den Ambulanzen haben ein Mobiltelefon dabei, hat das Personal von Rettungsdiensten oder in den Ambulanzen festgestellt. Leider ist es nicht immer einfach, die im Notfall zu kontaktierende Person zu erkennen.

  • Patientenpflichten

    Das Amtsgericht München hat am 24. Februar eine Entscheidung in einem Rechtsstreit zwischen einer Patientin und ihrer privaten Krankenversicherung bekannt gegeben. Im gegenständlichen Verfahren ging es darum, dass ein Arzt Leistungen, die üblicherweise nicht von der privaten Krankenversicherung erstattet werden, unter Verwendung anderer Gebührenziffern abgerechnet hat.

  • Private Zusatzversicherungen

    In unseren Praxen werden wir häufig von Patienten gefragt, welche Zusatzversicherung man denn abschließen solle, damit zumindest ein Teil der Heilpraktiker-Leistungen bezahlt wird. Der Markt dieser Versicherungen ist groß und unübersichtlich - man könnte ja auch sagen, fragen Sie Ihren Versicherungsagenten.

 
 

Ihre Heilpraktiker informieren über naturheilkundliche Therapie und Tipps zur Gesundheit.